Kaufen Diphenhydramine ohne Rezept


Kaufen Diphenhydramine ohne Rezept


Kaufen Diphenhydramine ohne Rezept

Diphenhydramine Allgemeine Anwendung
Benadryl ist ein Antihistamin. In der parenteralen Form ist Benadryl eine sterile, pyrogen-freie Lösung. Es hemmt die Wirkung der im menschlichen Körper natürlich vorkommenden chemischen Histamine. Benadryl wird verwendet, um allergische Symptome (Niesen, laufende Nase, Juckreiz, wässrige Augen, Nesselsucht, Hautausschläge und so weiter) und allgemeine Erkältungssymptome zu behandeln, Husten zu unterdrücken, Reisekrankheiten zu behandeln, um den Schlaf zu verbessern und leichte Formen der Parkinson-Krankheit zu behandeln. In einigen Fällen kann Benadryl für Ziele benutzt werden, die in der Packungsbeilage nicht aufgeführt sind.

Diphenhydramine Dosierung und Anwendungsgebiet
Nehmen Sie Benadryl genau so ein, wie es Ihr Arzt Ihnen verschrieben hat. Wenn Sie diese Anweisungen nicht verstehen, fragen Sie bitte Ihren Apotheker, Krankenpfleger oder Arzt erneut und bitten Sie sie darum, es Ihnen zu erklären oder zu vereinfachen. Nehmen Sie jede Dosis mit einem Glas Wasser ein. Einnehmen können Sie es mit oder ohne Lebensmittel. Um die Reisekrankheit zu behandeln, nehmen Sie das Medikament eine halbe Stunde vor Reiseantritt, beim Essen und vor dem Schlafengehen ein, während Sie behandelt werden müssen. Nehmen Sie Benadryl ungefähr 30 Minuten vor dem Schlafengehen ein, damit das Medikament Ihnen dabei hilft, besser zu schlafen.

Vorsichtsmaßnahmen
Während der Einnahme von Benadryl sollten Sie weder am Steuer sitzen, noch Maschinen bedienen, noch irgendeine sonstige Tätigkeit ausführen, bei der hohe Aufmerksamkeit erforderlich oder sogar lebenswichtig ist. Benadryl kann Sie schwindlig oder schläfrig machen. Falls Sie Schwindel oder Schläfrigkeit verspüren, vermeiden Sie die oben beschriebenen Aktivitäten. Vermeiden Sie Alkoholkonsum, da dieser Schwindel und Schläfrigkeit verschlimmern kann, während Sie Benadryl einnehmen.

Diphenhydramine Kontraindikationen
Nehmen Sie Benadryl nicht ein, falls Sie einen Monoaminoxidasehemmer (MAO-Hemmer) so wie zum Beispiel Isocarboxazid (Marplan), Phenelzin (Nardil) oder Tranylcypromin (Parnat) innerhalb von 14 Tagen vor der Einnahme von Benadryl eingenommen haben. Bevor Sie mit der Einnahme von Benadryl beginnen, sollten Sie Ihren Arzt darüber informieren, falls Sie an Glaukoma oder erhöhtem Druck in den Augen, an Magengeschwüren, einer vergrößerten Prostata, Blasenproblemen leiden oder Schwierigkeiten beim Wasserlassen haben; eine überaktive Schilddrüse (Hyperthyreose); Bluthochdruck oder eine beliebige Form von Herzproblemen oder Asthma haben. Nehmen Sie Benadryl nicht ein, ohne vorher mit Ihrem Arzt über Ihre potentielle Schwangerschaft oder Stillzeit zu sprechen. Falls Sie über 60 Jahre alt sind, könnten bei Ihnen eine niedrigere Dosis des Medikamentes als üblich nötig sein.

Mögliche Nebenwirkungen
Stellen Sie die Einnahme von Benadryl ein und suchen Sie unverzüglich die Hilfe eines Notarztes auf, falls Sie eine allergische Reaktion verspüren, so wie zum Beispiel Atembeschwerden, Kehlenschliessung, Schwellung der Lippen, der Zunge, des Gesichts oder Nesselsucht. Setzen Sie die Einnahme von Benadryl fort und sprechen Sie mit Ihrem Arzt, falls Sie Schläfrigkeit, Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, trockenen Mund, Schwierigkeiten beim Urinieren oder eine vergrößerte Prostata verspüren.

Diphenhydramine Wechselwirkung
Informieren Sie Ihren Arzt unbedingt darüber, falls Sie eines der folgenden Medikamente einnehmen: Medikamente zur Behandlung von Angstzuständen oder Schlafstörungen, Antidepressiva und andere Medikamente, die zu Schläfrigkeit oder zu einem entspannten Zustand führen können. Andere Medikamente können ebenfalls mit Benadryl Wechselwirkungen aufweisen. Sprechen Sie darüber mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie mit der Einnahme jeglicher verschreibungspflichtigen beziehungsweise rezeptfreien oder pflanzlichen Medikamente, einschließlich Vitamine und Mineralien beginnen.

Diphenhydramine Verpasste Dosis
Wenn sie eine Dosis verpasst haben, nehmen Sie sie so schnell wie möglich ein. Wenn Sie bemerken, dass die Zeit der nächsten Dosis fast gekommen ist, dann setzen sie eine Dosis aus und halten Sie sich an ihren Einnahmeplan des Präparats. Nehmen Sie keine Dosis doppelt, falls dies nicht von Ihrem Arzt verordnet wurde.

Ãœberdosierung
Suchen Sie unverzüglich einen Notarzt auf, falls Sie eine Überdosierung mit diesem Medikament verdächtigen. Zu den Symptomen einer Überdosierung von Benadryl zählen unter anderem extreme Schläfrigkeit, Verwirrung, Schwäche, Klingeln in den Ohren, verschwommenes Sehen, große Pupillen, trockener Mund, Errötungen, Fieber, Zittrigkeit, Schlaflosigkeit, Halluzinationen und möglicherweise auch Krampfanfälle.

Diphenhydramine Lagerung
Lagern Sie dieses Präparat bei Temperaturen bei 59-86 Grad Fahrenheit (15-30 Grad Celsius) trocken und vor Licht geschützt.


Kaufen Diphenhydramine ohne Rezept



Ankauf Diphenhydramine. ankaufen Diphenhydramine. einkaufen Diphenhydramine. kaufen Diphenhydramine. bestellen Diphenhydramine. kaufen Diphenhydramine ohne Rezept. bestellen Diphenhydramine ohne Rezept. kaufen Diphenhydramine rezeptfrei. bestellen Diphenhydramine rezeptfrei. kaufen Diphenhydramine rezeptfrei. bestellen Diphenhydramine rezeptfrei. Diphenhydramine kaufen. Diphenhydramine bestellen. kaufen Diphenhydramine online. bestellen Diphenhydramine online. kaufen Diphenhydramine generic. bestellen Diphenhydramine generic

Kaufen Medikamente